Salurn 2035 - Salurn macht sich fit für die Zukunft!

Veröffentlichungsdatum:

31.01.2024

Lesedauer

3 Minuten

Kategorien

Die Gemeinde Salurn hat den Prozess "Salurn 2035" eingeleitet. Bei der Bürgerversammlung am 23. Januar wurden der Bevölkerung erstmals das Projekt und der Zeitplan zur Erstellung des Gemeindeentwicklungsprogramms für das laufende Jahr präsentiert. "Für das Jahr 2024 haben wir uns als Gemeinde Salurn viel vorgenommen. Mit dem Start des Prozesses 'Salurn 2035' möchten wir unsere Gemeinde auf die kommenden Herausforderungen vorbereiten und sie damit fit für die Zukunft machen“, so Bürgermeister Roland Lazzeri.

In einem gut besuchten Saal des Ansitzes Herrenhof wurde den Salurnerinnen und Salurnern der Prozess „Salurn 2035“ vorgestellt. Die beauftragten Techniker präsentierten dabei die Ziele und Vorgangsweise in den verschiedenen Fachbereichen und standen den Anwesenden Rede und Antwort. „Im heurigen Jahr legt die Gemeinde Salurn a.d.W. den Grundstein für ihre Entwicklung in den kommenden zehn Jahren. Die Beteiligung der Bevölkerung, aber auch der Vereine und Verbände ist uns dabei sehr wichtig“, erklärt Bürgermeister Roland Lazzeri.

„Mit dieser Auftaktveranstaltung wollten wir allen Interessierten von Beginn an die Möglichkeit bieten, sich ein Bild vom Prozess ‚Salurn 2035‘ zu machen und sich über die nun anstehenden Schritte zu informieren. Deshalb freuen wir uns natürlich über das große Interesse und die vielen positiven Rückmeldungen, die wir von den Bürgerinnen und Bürgern dazu erhalten haben“, erklärt der Bürgermeister.

Gemeinsam die Zukunft unserer Gemeinde aktiv gestalten!  „Dies ist das Leitmotiv des Prozesses ‚Salurn 2035'", so Bürgermeister Roland Lazzeri. Neben der Expertise der beauftragten Techniker wird die Einbindung der Bevölkerung, lokaler Sport- und Kulturvereine sowie aller Wirtschafts- und Sozialverbände eine wichtige Rolle spielen. Dabei betont Roland Lazzeri, dass der Prozess keinesfalls als Wunschkonzert missverstanden werden sollte. "Uns geht es nicht darum. In den kommenden Wochen und Monaten wird es vielmehr darum gehen, unter Berücksichtigung der Landesvorgaben die Entwicklung der Gemeinde Salurn in die eigenen Hände zu nehmen und sie so fit für die Zukunft zu machen", erklärt Roland Lazzeri.

Der Fahrplan für das heurige Jahr steht:

In der ersten Phase wird eine Analyse der aktuellen Situation durchgeführt. Diese Analyse erfolgt auf zwei Ebenen: technisch, wobei die beauftragten Techniker eine Bestandsaufnahme der Gemeinde Salurn a.d.W. durchführen, und partizipativ, indem die Bevölkerung sowie Sport-, Kultur-, Sozial- und Wirtschaftsverbände einbezogen werden. In den nächsten Wochen werden Sport- und Kulturvereine sowie Sozial- und Wirtschaftsverbände kontaktiert, um ihre Vorstellungen und Bedürfnisse zu erfahren. Eine Ideenbox steht ab sofort zur Verfügung, damit Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen digital oder direkt bei der Gemeinde abgeben können. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse erfolgt in einem zweiten Schritt eine allgemeine Bürgerbefragung, bei der alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren ihre Meinungen, Ideen und Vorschläge einbringen können. "Wir möchten den Salurnerinnen und Salurnern die Gelegenheit geben, sich aktiv zu beteiligen und ihre Sicht zur aktuellen Situation darzulegen", erklärt Bürgermeister Roland Lazzeri.

Nach Abschluss der Ist-Zustandsanalyse beginnt die programmatische Planung und konkrete Ausarbeitung der Entwicklungsziele voraussichtlich gegen Mitte dieses Jahres. Die aktive Beteiligung der Bevölkerung, Verbände und Vereine bleibt ein entscheidendes Element auch in dieser Phase.

Der Raum- und Landschaftsplaner Marco Molon vom Büro ingena aus Bozen koordiniert den Prozess. Bürgermeister Roland Lazzeri hat das ehrgeizige Ziel, den Prozess "Salurn 2035" bis Ende dieses Jahres abzuschließen und das erarbeitete Gemeindeentwicklungsprogramm vorzulegen. „Es war wichtig, mit viel Schwung in das neue Jahr zu starten, um gemeinsam mit der Bevölkerung, Vereinen und Verbänden bis zum Jahresende durchzuziehen. Der Auftakt mit der gelungenen Bürgerversammlung ist geglückt, und ich freue mich auf die kommenden intensiven, aber auch spannenden Monate", schließt Bürgermeister Roland Lazzeri.

Salurn a.d.W., 24. Jänner 2024

Datei

Kontakt

Weitere Informationen

Zuletzt aktualisiert: 19.02.2024, 08:48 Uhr