Ausstellung von Vincenzo Merola

Das Kunstforum Unterland zeigt vom 01. bis 15. Juni 2024 eine Ausstellung des Künstlers Vincenzo Merola....

Kategorien
  • Ausstellung
Foto für Ausstellung von Vincenzo Merola

Worum geht´s?

Das Kunstforum Unterland zeigt vom 01. bis 15. Juni 2024 eine Ausstellung des Künstlers Vincenzo Merola.

Vincenzo Merola knüpft mit seiner Arbeit an eine doppelte Tradition an, die der konkreten Kunst und die der verbalen visuellen Experimente. Es handelt sich um scheinbar sehr unterschiedliche Sprachen, die jedoch den Ehrgeiz teilen, die zweidimensionale Ebene des Trägers als Feld für rigorose und konzeptionelle Untersuchungen zu nutzen und die auch einen ästhetischen Ansatz haben können. Was jedoch die Besonderheit und Frische der Suche von Merola ausmacht, ist die Fähigkeit, diese historisierten Beispiele zu verwenden, um sie für seine Zwecke zu verwenden. Auf diese Weise beginnen sich innerhalb von Formen, die aus einer gewissen Starrheit und Verschlossenheit entstanden sind, Aspekte des Zufalls, der Kommunikation, der Chronik, des Körpers und des eigenen Alltags in den Vordergrund zu rücken. So kann man Diagramme finden, die dramatische Ereignisse der Chronik übersetzen und analysieren, geometrische Symbolismen, die den eigenen täglichen Existenzhorizont abbilden, oder abstrakt-konkrete Bilder, die durch zufällige kompositorische Systeme geformt wurden. Hierin liegt vielleicht die Häresie und die sensibelste Abweichung in der Arbeit des Künstlers: kompositorisch einwandfreie Werke zu schaffen. Im Vertrauen auf den Zufall liegt ein tiefes Bewusstsein der Relativität aller Dinge wie auch der Kleinheit des Menschen gegenüber der Realität in ihrer Gesamtheit. Für Merola ist diese Operativität eine Möglichkeit, aus sich selbst herauszukommen und auf eine unpersönlichere Weise zu sehen. Für den Betrachter ist es eine Einladung, seine Position in der Welt zu überdenken und auch die Farbnuancen zu schätzen, die durch ihre Zartheit und Leichtigkeit Aufmerksamkeit erregen.

Vincenzo Merola wurde 1979 in Campobasso geboren, wo er lebt und arbeitet. Zu den jüngsten Einzelausstellungen gehören: Un lancio di dadi, BI-BOx Art Space, Frequenze (Monza), Silent Borders (Zentrum für zeitgenössische Kunst der Universität Molise) und Diapason | Alighiero Boetti - Vincenzo Merola - Galleria. Stefano Forni Bologna, Cantiere tempo (kuratiert von Matteo Galbiati, Villa Reale in Monza), Teilnahme an zahlreichen Messen in Italien und im Ausland (Arte Fiera - Bologna, ArtVerona, Art Karlsruhe, ART. FAIR - Köln, Drawing Room - Madrid, Art Bodensee - Dornbirn).

Die Ausstellung ist vom 01. bis 15. Juni 2024 von Dienstag bis Samstag 10 bis 12 und 16 bis 18 Uhr geöffnet (Kunstforum Unterland - Galerie der Bezirksgemeinschaft Überetsch Unterland - Lauben 26 – Neumarkt).

Termine

Datum der VeranstaltungFr, 14.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung10:00 - 12:00 Uhr

weitere Termine

Datum der VeranstaltungFr, 14.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung10:00 - 12:00 Uhr
Datum der VeranstaltungFr, 14.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung16:00 - 18:00 Uhr
Datum der VeranstaltungSa, 15.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung10:00 - 12:00 Uhr
Datum der VeranstaltungSa, 15.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung16:00 - 18:00 Uhr

Ort

Kunstforum Unterland

Lauben 26, 39044 Neumarkt

Kosten

Soweit nicht anders angegeben kostenlos

Kontakt

Gemeinde Neumarkt

Weitere Informationen

Quelle:http://www.lts.it

Zuletzt aktualisiert: 29.05.2024, 11:12 Uhr